Die Praxisausbildung
Sobald Du mit dem Theorieunterricht begonnen hast, solltest Du die ersten Termine für die Fahrstunden vereinbaren. Somit ergänzen sich auf perfekte Weise Theorie und Praxis und Du kommst zügig zu Deinem Ziel:  Deinem Führerschein.
Eine Fahrstunde beinhaltet 45 Minuten ohne Unterbrechung und beginnt im Stadtbereich. Jeder benötigt zum Erlernen des Autofahrens unterschiedlich Zeit und dementsprechende Fahrstunden. Doch sei beruhigt, wir bringen Dich ans Ziel mit der Anzahl an Stunden, wie tatsächlich von Dir benötigt, um die Prüfung zu bestehen. Die Fahrstunden werden von uns dokumentiert, so dass Deine Ausbildungsschritte transparent nachvollziehbar sind. Zum Ende der Ausbildung erfolgen die Pflichtfahrten:

  • 5 Fahrstunden Überlandfahrt
  • 4 Fahrstunden Autobahnfahrt
  • 3 Fahrstunden Beleuchtungsfahrt
Sobald Du das Auto sicher durch den Verkehr bewegst und wir uns einig sind, dass Du die Prüfung bestehst, wirst Du zur praktischen Prüfung angemeldet.

Folgende Unterlagen müsen zur praktischen Prüfung vorliegen:
  • Personalausweis / Reisepass
  • der Nachweis zu Deiner bestandenen theoretischen Prüfung
Die Anmeldung ist frühestens 1 Monat vor Deinem 18. Geburtstag möglich. Mit dabei sind Dein Fahrlehrer und der Fahrprüfer. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten und führt in der Regel durch vertraute Umgebung. Zwischenduch werden die grundlegenden Dinge geprüft: Wenden, Einparken usw.; eben all die Dinge, die Du zuvor in Deiner Ausbildung mit Deinem Fahrlehrer gelernt hast. Der kleine Unterschied: Der Fahrprüfer gibt die Route an. Nach bestandener Prüfung erhälst Du gleich an Ort und Stelle Deinen ersehnten Führerschein! Solltest Du die 18 Jahre noch nicht vollendet haben, kannst Du ihn an Deinem Ehrentag abholen. Ab dann beginnt die Probezeit, und endet vorausgesetzt, dass keine Verstöße gegen die Starßenverkehrsordnung vorliegen, nach zwei Jahren.

Für aktuelle Preise und weitere Informationen nehmt [Kontakt] mit uns auf oder schaut einfach vorbei!