Führerschein mit 17, begleitendes Fahren

  • Anmeldung ab sechzehneinhalb Jahren nur mit Zustimmung Deiner Erziehungsberechtigten möglich.
  • Bei der Anmeldung werden Deine Begleiter festgelegt, die Anzahl ist nicht limitiert. Die Begleiter müssen ebenfalls schriftlich bestätigen, dass sie über ihre Aufgaben und Rolle informiert sind.
  • Ausbildung wie in [Theorie] und [Praxis] beschrieben.
  • Frühestens einen Monat vor Deinem 17. Geburtstag kann die Fahrprüfung abgelegt werden.
  • Nach Bestehen Deiner Prüfung erhältst Du eine Prüfbescheinigung mit der Ausnahmegenehmigung.
  • Ab diesem Zeitpunkt beginnt die zweijährige Probezeit !
  • Die Prüfbescheinigung gilt nur in Deutschland !
  • Sobald Du 18 geworden bist, wird Deine Prüfbescheinigung in eine normale Fahrerlaubnis (Klasse B) automatisch umgewandelt.
  • Bei Verstoss gegen die Auflagen (siehe auch unten) erfolgt der Widerruf der Fahrerlaubnis. Für eine Neuerteilung ist der Nachweis der Teilnahme an einem Aufbauseminar gemäß § 2a Abs. 2 StVG erforderlich.
Die besonderen Auflagen für den Führerschein mit 17
  • Bei jeder Fahrt muss eine mindestens dreißig Jahre alte Begleitperson mitfahren.
  • Diese muss seit mindestens 5 Jahren im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B oder 3 sein und darf bei der Erteilung der Prüfbescheinigung höchstens 3 Punkte in Flensburg besitzen.
  • Die Begleitperson hat ihren Führerschein mitzuführen.
  • Für beide (Fahrer & Begleitperson) gelten die 0,5 Promille Grenze und dürfen nicht unter dem Einfluß von Drogen und/oder Medikamenten stehen.
  • Für die Begleitperson wird die Teilnahme an einer Vorbereitungsveranstaltung empfohlen, ist jedoch keine Pflicht.
  • Die Begleitperson ist nicht der Fahrzeugführer! Sie darf also nicht in die Fahrzeugbedienung eingreifen, sondern soll vielmehr als Dein Berater mitfahren.
Für aktuelle Preise und weitere Informationen nehmt [Kontakt] mit uns auf oder schaut einfach vorbei!